Die Bibliothek des Deutschen Bundestages im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus
Bundestagsbibliothek

Im Juni 2018 nahmen einige Studenten der HfÖD die Möglichkeit an, im Rahmen des Bibliothekartages in Berlin die Bibliothek des Deutschen Bundestages zu besichtigen. Nach einer flughafenähnlichen Kontrolle machten wir uns auf zur Rotunde, dem runden Lesesaal im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, das als eines von drei großen Parlamentsneubauten 2004 eröffnet und nach der Frauenrechtlerin und FDP-Politikerin Marie Elisabeth Lüders benannt wurde. Begleitet wurden wir von einem der 91 Bibliotheksmitarbeiter des Bundestags, der allerhand Wissenswertes über die Bibliothek zu berichten wusste…

Ehemalige Absolventin des Fachbereichs gewinnt den Preis „Zukunftsgestalter in Bibliotheken“
Zukunftspreis

Der vom Verlag de Gruyter gestiftete Preis „Zukunftsgestalter in Bibliotheken“ wird in Kooperation mit der Zeitschrift BIBLIOTHEK – Forschung und Praxis (BFP) und dem Netzwerk Zukunftswerkstatt – Kultur- und Wissensvermittlung verliehen; die Preisträger werden jedes Jahr auf dem Bibliothekartag bekannt gegeben und im Rahmen einer kleinen Feier geehrt. Die Preisträger in diesem Jahr waren Herr Prof. Richard Stang von der Hochschule für Medien in Stuttgart für sein Projekt “Lernwelten für Bibliotheken” und Frau Tessa Sauerwein von der Universitätsbibliothek Bamberg für ihre Arbeit zu “Framework Information Literacy Lessons” (FILL).

BayernWLAN am Fachbereich Archiv- und Bibliothekswesen
BayernWLAN2

Seit dem 19. Juni verfügt nun auch der Fachbereich Archiv- und Bibliothekswesen über einen Zugang zum BayernWLAN, der allen Studierenden, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und allen Gästen kostenfrei zur Verfügung steht. Zwei Access-Points schaffen die Voraussetzung dafür, dass in allen Räumen des Fachbereichs nun sehr guter freier WLAN-Anschluss besteht. Vorteilhaft ist diese freie Netzanbindung nicht zuletzt auch für die Gremiums- und Kommissionssitzungen die in steigendem Maße am Fachbereich stattfinden, aber auch die Studierenden nehmen das neue Angebot sehr rege wahr…

Neuer Sammelband zur bibliothekarischen Klassifikationen erschienen
BIPRA53

Der von der Fachwelt lang erwartete BIPRA-Band (Reihe Bibliotheks- und Informationspraxis beim De Gruyter Verlag) zum Thema Klassifikation ist im Mai 2018 erschienen: „Klassifikationen in Bibliotheken: Theorie – Anwendung – Nutzen“ füllt in der Tat die vielbeschworene „Forschungslücke“, da ein Sammelband zu diesem Thema in dieser Form in deutscher Sprache nicht existiert. Der Sammelband richtet sich sowohl an Studierende des Bibliotheks- und Informationswesens als auch an Praktiker…

Zu Gast bei der Staatsanwaltschaft München I und beim Polizeipräsidium München
Archiv Praktikum 3

Überraschende Drogenverstecke, kuriose Waffen und ein außergewöhnlicher Lift – das alles sahen wir, der Kurs 2017/20 der dritten Qualifikationsebene der Fachrichtung Archivwesen, bei unseren Besuchen der Staatsanwaltschaft München I und des Polizeipräsidiums München. Organisiert hatte die beiden Exkursionen, die im Rahmen unseres Praktikums am Staatsarchiv München stattfanden, die Praktikumsbetreuerin der Station „Staatsanwaltschaften“, Frau Dr. Ulrike Hofmann…

Bibliothekarinnen gehen steil
Olympiadach_Menschen

Der Mai 2018 startete für das weibliche Olympiateam des Fachbereichs, einer Gruppe wagemutiger Bibliothekarinnen aus den Kursen 15/18 und 16/19, gleich mit einem Höhepunkt: wir hatten uns für eine Führung auf das Zeltdach im Münchner Olympiapark angemeldet. Nach einem kurzen Spaziergang durch den Olympiapark wurden wir am Stadion von unseren beiden Guides Daniel und Daniel begrüßt und in die Katakomben des Olympiastadions geführt. Stilecht in einer alten Umkleidekabine sahen wir zunächst einen kurzen Film über den Bau des Olympiastadions und des Zeltdaches von 1970 bis 1972…

Artikel über Studium am Fachbereich auf irischem Blog veröffentlicht
libfocus

Vor längerer Zeit hatte ich hier über mein Auslandspraktikum an der UCC Boole Library in Cork berichtet. Dort wurde ich von sehr vielen Kollegen gefragt, wie eigentlich meine Ausbildung hier in Deutschland, und speziell in Bayern, abläuft. Da es in Irland kein Bachelorstudium im Bereich des Bibliotheksmanagements in dieser Form gibt, waren alle sehr interessiert an dem besonders praxisorientierten System. Deshalb hatten mein Betreuer Martin O’Connor und ich die Idee, darüber einen Blogartikel auf dem irischen Blog Libfocus zu veröffentlichen, an dem Bibliothekare aus ganz Irland mitarbeiten.

Von Archivalien, mysteriösen Kürzeln und „Ich kann nur Kanu“
Wondratschek 2

Erschließen will gelernt sein, Ruderbootfahren noch mehr – oder: Was man im Rahmen des praxisorientierten Teamprojekts lernen kann. Sechs Arbeitstage für das praxisorientierte Teamprojekt im dritten Fachstudienabschnitt kamen für uns wie gerufen. Wir, fünf Studierende des Kurses 2016/19, haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Vorlass des Schriftstellers Wolf Wondratschek zu erschließen und parallel dazu eine virtuelle Ausstellung mit ausgewählten Stücken zu erstellen. Zu diesem Zweck verbrachten wir die Teamprojekttage in der Nähe von Ansbach, wo sich der Vorlass auf dem Anwesen eines Bekannten Wolf Wondratscheks befindet…

Eine kurze neuere Geschichte des Buchmarktes mit Prof. Klaus G. Saur
Saur 2

Am 08.05.2018 hatte der Fachbereich die große Ehre den renommierten Verleger Karl G. Saur zu einem Gastvortrag über die Entwicklung des Buchmarktes in den vergangenen 25 Jahren zu begrüßen. Am Vortrag nahmen sowohl die beiden sich zurzeit am Fachbereich befindenden Kurse des Studiengangs Bibliotheks- und Informationsmanagement, als auch der derzeitige QE3 Kurs der Fachrichtung Archivwesen und weitere interessierte Gäste des Fachbereiches teil. Herr Saur begann den Vortrag mit Thematik der historischen „Heimat“ des Verlagswesens in Deutschland…

Not all the world is a digital stage – The Shakespeare Library in Munich
Shakespeare Library

Founded in 1964 by Wolfgang Clemen, the Munich Shakespeare Library houses the most profound collection of Shakespeariana outside of Britain. Located in the building of the faculty for Language- and Literature it is tightly connected to the department of English and American Studies, specifically the division of English Philology. The professor who holds the Chair for Shakespeare and Early Modern Literature is at the same time head of the library, but the administrative tasks are mostly taken on by Dr. Bettina Boecker, vice head of the library who also teaches at the university, and her team of student assistants. As such, the Shakespare Library is an Research OPL with helpers…

„Bibliotheken früher Christen“. Vortrag von Prof. Roland Kany (Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Altertums / LMU München) am 18.04.2018
Codex Amiatinus

Bibliotheken bzw. Büchersammlungen sind keine Erfindung der Neuzeit. Vielmehr lassen sich entsprechende Einrichtungen bereits lange Zeit vor der Erfindung des Buchdrucks Mitte des 15. Jahrhunderts nachweisen. Zu nennen sind hier etwa die „Bibliothek“ des assyrischen Königs Aššurbanipal in Ninive im heutigen Irak, die berühmte Bibliothek von Alexandria mit ihrer Vielzahl an Schriftrollen, die ihren Zeitgenossen als bedeutendster Wissensspeicher der Antike galt, oder aber die Stiftsbibliothek des Klosters St. Gallen aus dem frühen 8. Jh., die schon allein wegen ihrer beeindruckenden Bestände heute zurecht Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist…

Grüne Insel, grüner Campus, grüne Bibliothek – Mein Auslandspraktikum an der UCC Boole Library in Cork, Irland
Cork 11

Es ist schon eine kleine Tradition, dass sich nahezu jedes Jahr ein(e) Praktikant(in) vom Fachbereich zum Auslandspraktikum auf dem Weg zum UCC nach Cork in Irland macht (hier ist ein früherer Artikel über das Praktikum). So war es auch dieses Jahr nicht verwunderlich, dass es mich nach Cork verschlagen hat- und ich habe es keine Sekunde bereut. Schon beim Hinflug (der leider durch Schneesturm Emma um eine Woche verschoben werden musste) konnte ich die wunderschöne irische Landschaft von oben sehen und mich auf die kommenden drei Wochen freuen…

„Egal wo man sucht, irgendwann stößt man immer auf Cervantes“
Sala_Cervantina

Wohlklingende Klaviermusik erfüllt die hohen Gemäuer. „Bon día! Qué tal?“ ertönt es aus allen Ecken des Gebäudes. Immer aufs Neue antworte ich mit „Molt ben! Y tú?“, während ich mir langsam meinen Weg durch die langen Reihen von noch unbesetzten Arbeitsplätzen und Zettelkatalogen bahne. Das selbstspielende Klavier, ein sogenanntes Pianola empfängt Mitarbeiter und frühzeitige Nutzer gleichermaßen morgens im Lesesaal der Biblioteca de Catalunya (BC) mit den Klängen unterschiedlichster Musikrichtungen…

Kurzpraktikum an der Wiener Library in London
WienerLibary ReadingRoom

Im Februar 2018 verbrachte ich im Rahmen einer meiner Kurzpraktika einen Monat an der Wiener Library for the Study of Holocaust and Genocide in London. Die Bibliothek ist eine Spezialbibliothek (und Museum und Archiv) für die Erforschung des Holocausts und weiterer Massenmorde in der Geschichte der Menschheit. Schon bevor ich mein Praktikum begann wurde ich vor allem eines gefragt: „Warum ist die Wiener Library in London und nicht in Wien?“. Diese Frage kann ich ganz einfach beantworten: Die Wiener Library wurde nach ihrem Gründer und Förderer Alfred Wiener benannt, einem jüdisch-deutschen Gelehrten, der schon in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts den aufkeimenden Antisemitismus in Deutschland realisierte…

Die Schatzkammern des BR – auf Abenteuer-Tour und Phantomjagd im BR-Funkhaus
2018_02_28_Gruppenfoto_16_19_BR (2)

Am 28.02.2018 durften wir, der Kurs 2016/19, im Anschluss an den Besuch des Kurses 2017/20, ebenfalls die Archive und Sendestudios des BR besuchen. Auf dem Plan standen ein fauler Aufzug, 1500 Euro auf dem Kopf und die Jagd nach den Phantomstimmen des B1. Und natürlich viele wunderbare Eindrücke in die Welt von Ton, Film und Fernsehen…

Singapur – a „fine“ City
Business&FinancialDistrict

Wenn ich auf die Frage, wohin mein Auslandspraktikum geht mit “Singapur” geantwortet habe, war die Verwunderung erst einmal groß. So weit weg? Bis nach Asien? Kannst du dich da überhaupt verständigen? Die Verständigung dort war kein Problem, Englisch ist die Amtssprache Singapurs neben Chinesisch, Malay und Tamil. Jeder Singapurianer kann Englisch und meistens noch eine der anderen drei Sprachen, aber vor allem Englisch. Nur die leichten dialektischen Einschläge, wie das berühmte „lah“ haben das Verständnis manchmal erschwert. Und auch die Entfernung hat man gar nicht so sehr gemerkt, in dieser internationalen Stadt…

Die Studierenden und der Fachbereich verabschieden Herrn Dr. Hilpert
Hilpert3

In seiner letzten Unterrichtsstunde wurde der langjährige nebenamtliche Dozent am Fachbereich, Herr Dr. Hilpert, mit einem vierstimmig vorgetragenen Lied des Chors aller Studierenden empfangen. Den Studierenden war es ein wichtiges Anliegen, ihren Dozenten in der Bestandsvermittlung gebührend zu verabschieden, entsprechend lange hatten sie sich auf diesen Tag vorbereitet und geprobt…

Besuch einer Spezialbibliothek – die juristische Bibliothek der Kanzlei Noerr in der Münchener Maxvorstadt
Noerr

Am 01. März 2018 besuchten wir – der Kurs 2016/19 – die Bibliothek der renommierten Kanzlei Noerr in der Brienner Straße direkt im Zentrum Münchens. Verborgen hinter den Mauern eines städtischen Palais aus dem 19. Jahrhundert, befindet sich dort eine von insgesamt sechs juristischen Teilbibliotheken, die den Anwälten und Wirtschaftsprüfern der Noerr-Gruppe für ihre tägliche Arbeit zur Verfügung steht. Dabei steht der Servicegedanke an erster Stelle. Denn im Gegensatz zu den meisten öffentlich zugänglichen Bibliotheken, die eine Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben für ganz verschiedene Nutzergruppen erfüllen müssen, besteht der primäre Auftrag des aus Bibliothekaren und studentischen Hilfskräften zusammengesetzten Teams der Bibliothek darin, die Juristen der Noerr-Gruppe mit den für ihre Arbeit nötigen Informationen zu versorgen…

Von mesopotamischen Tonkegelchen bis zur Schedelschen Weltchronik – Buchgeschichte in der Bayerischen Staatsbibliothek mit Herr Dr. Ikas
Keilschrift

Herr Dr. Ikas veranschaulichte für uns, den Kurs 2016/19, am Nachmittag des 05.02. mehr als 4000 Jahre Schriftgeschichte anhand von Originalen und Faksimiles aus dem Bestand der BSB. Zuerst durften wir die ältesten Stücke der Staatsbibliothek bewundern: mit Keilschrift beschriebene, mesopotamische Tonkegelchen aus dem dritten Jahrtausend vor Christus. Dem folgte ein weiterer aus heutiger Sicht exotisch anmutender Beschreibstoff: orientalische Palmblatthandschriften die mit in geritzte Vertiefungen gestreuter Asche „beschrieben“ wurden…

Text und Kritik zum Verlag Edition Text+Kritik
ETK Foto

Am 26.02.18 waren wir, der Kurs 2017/20, beim Verlag Edition Text+Kritik zu Gast. Nach einem kleinen Vortrag haben die Lektoren des Verlags unsere Fragen eingehend beantwortet. Wir erfuhren, dass der Verlag an den juristischen Richard-Boorberg-Verlag angegliedert ist und aus der Zeitschrift „Text+Kritik“ entstand. Besonders auszeichnend für diesen Fachverlag ist, dass hier auch Loseblattsammlungen für Geisteswissenschaften verlegt werden, die eigentlich ein typisch juristisches Medium sind. Edition Text+Kritik definiert sich mehr über seine Inhalte und weniger über seinen Namen und ein einheitliches Layout. So kommt es, dass der Titel „Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“ für die meisten ein Begriff ist, der dahinterstehende Verlag dagegen nicht…

Next Page