Category Archives: Führung
Bücher aus einer anderen Perspektive – Unser Besuch bei edition text+kritik
etk 2017

Der Wissenschaftsverlag edition text+kritik ist vor allem durch das KLG (Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur) und der Literaturzeitschrift, die dem Verlag auch seinen Namen gab, TEXT+KRITIK bekannt. Unsere Blicke reichten dieses Mal jedoch tiefer, denn der Kurs QE3 Bibl. 2016/2019 besuchte am 12.01.2017 den Verlag in München. Drei Lektoren des Verlages mit den jeweiligen Themenschwerpunkten Literaturwissenschaft, Musik und Film standen uns Rede und Antwort…

Aufbruch zu neuen Ufern – Bilderwelten-Ausstellung in der BSB
Bilderwelten

„Aufbruch zu neuen Ufern“: Unter diesem Titel ist noch bis 24. Februar 2017 der dritte und letzte Teil der großen Bilderwelten-Ausstellung der Bayerischen Staatsbibliothek zu sehen, die der altdeutschen Buchmalerei zwischen Mittelalter und Früher Neuzeit gewidmet ist. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kurse QE3 Bibl. 2015/18 und 2016/19 konnten am 12.12.2016 nicht nur die beeindruckenden Exponate aus dem 15. und 16. Jahrhundert bestaunen, sondern bekamen überdies von Dr. Claudia Fabian, der Leiterin der Abteilung Handschriften und Alte Drucke, eine detaillierte Einführung anhand einer Multimedia-Präsentation…

Expedition ins Reich der Archivalien
Archiv

Am 20.10.2016 besuchte der Kurs QE3 Bibl. 2016/2019 das Bayerische Hauptstaatsarchiv in München. Sabine Frauenreuther, Archivamtsrätin der Generaldirektion der Staatlichen Archive in Bayern und Sachgebietsleiterin der Archivschule, führte uns durch ihr faszinierendes Reich. Einiges darin wirkte vertraut: Wie in Bibliotheken sahen wir Menschen beim Suchen und Finden von Informationen, einen Lesesaal und ein Magazin…

Führung durch die Bibliothek der Hochschule München
Hochschule München 2

Was macht der Kurs 2015/18 am Freitag, den 11.11. um 11:11 Uhr? Weitab vom Faschingstreiben besichtigten wir die Bibliothek der Hochschule München. Wegen der interessanten Gestaltung der Führung durch Herrn Knab erschien uns das jedoch als gute – und ebenso lustige – Alternative.
Nach einer kurzen Begrüßung und Einweisung in die Freihandbibliothek waren wir auch schon am Aufsteller für die Schulungsflyer angekommen, wo wir gleich auf die schwierige Etatsituation im Gegensatz zu den Unibibliotheken aufmerksam gemacht wurden…

Führung durch das Leibniz-Rechenzentrum
LRZ 2016-2

Rechenzentrum : endlose Kabel, viele Computer, Technik, die kein Normalsterblicher verstehen kann und Sicherheitsmaßnahmen ohne Ende. So stellten sich zumindest die beiden Kurse 15/18 und 16/19 ihren Ausflug ins Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) nach Garching vor. In zumindest einem Punkt haben wir uns komplett geirrt: Sicherheitsmaßnahmen gibt es so gut wie keine. Von außen sieht das Gebäude ganz normal aus, fällt neben der Informatikfakultät der TUM nicht weiter auf. Man kann das Gebäude einfach so betreten. Warum das so ist, hat uns Herr Oesmann erklärt:…

Die „externe Festplatte“ der Bayerischen Staatsbibliothek – die Speicherbibliothek in Garching
Speicherbibliothek Garching

Was macht man, wenn die Festplatte eines Computers voll mit Daten ist, die man nicht löschen kann? Man lagert sie auf externe Speichermedien aus. Dieser Vorgang kann auch auf die BSB übertragen werden, deren Bestand aufgrund von Neuerwerbungen und der Pflichtabgabe stetig wächst: Die seltener benötigten Bestände werden in der „externen Festplatte“ der BSB, der Speicherbibliothek in Garching, aufbewahrt. Wir, der Kurs 2016/19 des Fachbereichs Archiv- und Bibliothekswesen, durften uns diese „Festplatte“ näher anschauen…

Im königlichen Informationsolymp – Führung durch die Bayerische Staatsbibliothek
Kurs Q3 Bibl. 2016/2019 im Treppenhaus der BSB

Gerade frisch vereidigt, starteten wir, der Kurs 2016/2019 für die Ausbildung der Qualifikationsebene 3, mit einer Führung durch die Bayerische Staatsbibliothek in unser erstes Studiensemester. Herr Fendt von der Schulungsabteilung machte uns auf abwechslungsreiche Weise mit der für uns wohl wichtigsten Anlaufstelle direkt nach unserem Klassenraum bekannt. Den Rundgang durch die wichtigsten Funktionsbereiche des Bibliotheksbetriebs verband er mit Merk-Würdigem über die Geschichte des über 450-jährigen Hortes des Wissens…

Führung durch die Bibliothek der Technischen Hochschule Ingolstadt
Hoschschule Ingolstadt

Weit mehr als eine herkömmliche Bibliotheksführung bekamen wir beim Besuch der Bibliothek der Technischen Hochschule Ingolstadt geboten, der für den Kurs 2013/2016 gleichzeitig den Abschluss des Studiums am Fachbereich bedeutete. Zu Beginn der Führung, bei der wir sogar mit Kaffee und kalten Getränken bewirtet wurden, führte uns Frau Schneider, die Leiterin der Hochschulbibliothek, zunächst in die Struktur und das Studienangebot der Hochschule Ingolstadt ein, da erst vor diesem Hintergrund das Aufgabenspektrum der Bibliothek verständlich wird…

Besuch beim Verlag edition text + kritik
etk_Besuch

Verlage und Bibliotheken pflegen gemeinhin eher selten direkte Kontakte oder Geschäftsbeziehungen. Und dennoch kann ein grundlegendes gegenseitiges Verständnis für die Arbeit der jeweils anderen Einrichtungen für beide nur förderlich sein, erwerben und lizensieren doch Bibliothekare die Produkte, die in den Verlagen zur Reife entwickelt und auf den Markt gebracht werden. Aus der weitläufigen Münchner Verlagslandschaft konnte der Fachbereich zwischenzeitlich einen guten – um nicht zu sagen: herzlichen – Kontakt zur etk etablieren; ein Besuch in diesem auf geisteswissenschaftliche Fachliteratur spezialisierten Verlag ist mittlerweile fester Bestandteil des Curriculums der bibliothekarischen Ausbildung…

Besuch im Druckzentrum der Süddeutschen Zeitung
Süddeutsche Zeitung

Platten, Kapillaren, Farbverhältnisse, … sehr technisch, aber auch sehr interessant wurde es bei unserem Besuch im Druckzentrum der Süddeutschen Zeitung im Osten Münchens. Um halb sechs begann am 28. April unser knapp zweistündiger Blick hinter die Kulissen, denn erst abends geht es in der Druckerei richtig rund. Im gemütlichen Besucherraum beleuchtete unser Guide zunächst die Geschichte der SZ, die am 6. Oktober 1945 mit der Lizenz Nr. 1 der amerikanischen Besatzungszone begann. Dann erläuterte er sehr anschaulich die Grundlagen des Druckverfahrens einer Zeitung, inklusive originaler Druckplatten und kleiner Anekdoten, zum Beispiel der zum Horror der Deadline – insbesondere bei Fußballspielen. Da geht es dann schon einmal um Minuten, damit das Bild der Siegermannschaft noch rechtzeitig aufs Titelblatt des nächsten Tages gebracht werden kann…

Visit to the library of the Technical University of Munich
TUB München

After an extended behind-the-scenes tour of the TUM library a couple of weeks ago, we had the pleasure of attending an abridged version of the tour on April 14 – this time in English. Once again we were amazed by the desk chairs, versatile chairs you can transform into tables if needed. New and surprising to us was the fact that the TUM library does not have an information desk and thus no face-to-face information service at all. Nevertheless they offer various channels of communication for their users, even Whatsapp…

Besuch in den Bibliotheken der TUM und der Hochschule München
Bibliothek Hochschule München

Zum Start in das neue Semester ging es für den Kurs 2014/17 zunächst in die Bibliothek der Technischen Universität und am Folgetag in die der Hochschule. Für alle Teilnehmer waren beide Führungen ein Einblick in etwas andere Bibliothekswelten, waren wir doch bisher nur mit „klassischen“ Universitätsbibliotheken und Staatsbibliotheken näher vertraut, die weitgehend von den Geisteswissenschaften dominiert werden. Einen gewissen Wiedererkennungseffekt hatte daher in der TU vor allem das Fach Architektur für uns zu bieten, da hier noch nicht auf gedruckte Bücher verzichtet werden kann und diese auch nicht veralten. Die Bibliothekare der TU sind mit den Regalmetern Architektur allerdings weniger glücklich, verhindern sie doch die weitere Expansion der Lern- und Arbeitsplätze, die auch an der TU dringend benötigt werden. Eine besonders nette Lösung für das Platzproblem sind daher die „Stuhltische/Tischstühle“, welche sich je nach Bedarf zu Sitzgelegenheit oder Pult umfunktionieren lassen – Technik, die begeistert!…

Besuch der Edition Text und Kritik
etk Logo Ausschnitt

Das erste Mal brachte uns eine Führung außerhalb des Bibliothekswesens – am 28.01.2016 besichtigten wir die Edition Text und Kritik, Teil des Boorberg Verlages. Da sich im Verlag Büro an Büro reiht, war es keine Führung im eigentlichen Sinne, vielmehr saßen wir in interessanter Gesprächsrunde mit dem Lektoratsteam zusammen und führten uns gewissermaßen anhand unserer Fragen selbst durch den Verlag…

Besuch in der Münchner Stadtbibliothek
Münchener Stadtbibliothek

Zum gemeinsamen Besuch der Münchner Stadtbibliothek versammelten sich die Kurse 2014/17 und 2015/18 am 11. Januar 2016 im Eingangsbereich des Gasteig. Während wir auf ein paar Nachzügler warteten, konnten wir schon einmal die viel gepriesenen Rückgabeautomaten für entliehene Medien begutachten und – was uns überraschte – die langen Schlangen, die sich davor bildeten…

Führung durch die Speicherbibliothek der BSB in Garching
Speicherbibliothek der BSB in Garching

Am Donnerstag, den 3.12.15 begaben wir uns auf eine lange Reise mit der U-Bahn, die schließlich in Garching enden sollte. Aber weit gefehlt: den dort sollte die eigentliche Reise erst beginnen. Begleitet von Frau Grubauer und Frau Werr machten wir einen ausgedehnten Spaziergang Richtung Speicherbibliothek, bei dem Wandertags-Stimmung aufkam. Dort angekommen, begrüßte uns auch schon Herr Bauer, der uns durch das Magazin führte. Nach einer interessanten und informativen Einführung ging es los in die Weiten des Magazins. Begonnen wurde mit der Besichtigung des ursprünglich ersten Baus, bei der uns die elektrischen Rollregalsysteme gezeigt wurden. Sehr interessant für uns wurde es, als der Standort eines Kommilitonen zugleich ausgenutzt wurde, um uns das praktische Notfallsystem zu zeigen…

Führung des Kurses Q3 Bibl. 2015/18 im Hauptstaatsarchiv München
Bayerisches Hauptstaatsarchiv

Am 2. Dezember 2015 lernten wir die Räumlichkeiten und Abläufe des Hauptstaatsarchivs München kennen. Zur Einführung erhielten wir durch Herrn Dr. Holzapfl einen Einblick in die grundlegenden Unterschiede zwischen den Aufgaben von Bibliotheken und denen der Archive. So arbeiten Archive beispielsweise eng mit bestimmten Behörden zusammen und ihre Bestände sind immer Unikate, was bei Bibliotheken nicht der Fall ist…

Besichtigung der TUM- Bibliothek am Donnerstag, den 19.11.2015
TUB München

Nach einem kurzen Trip per Bus und per piedi hatten wir bei schönem, aber windigen Wetter die Gelegenheit, uns die Bibliothek der TU München anzuschauen. Unsere Ansprechpartnerin war dabei Frau Dr. Caroline Leiß, Abteilungsleiterin der Informationsdienste.
Unsere Führung begann im kernsanierten Lesesaal der Teilbibliothek Stammgelände, welcher in zunehmendem Maße als Lernort gestaltet wird. Dass dies nicht einfach nur bedeutet, Bücher aus dem Lesesaal ins Magazin zu verlagern, um weitere Arbeitsplätze für Studenten einzurichten, machte uns Frau Leiß anhand verschiedener Punkte deutlich: der Lesesaal muss neu klimatisiert werden, das WLan muss ausgebaut und die Arbeitsplätze müssen mit Steckdosen ausgestattet werden. Nicht immer eine leichte Aufgabe. Nachdem sich beispielsweise Sammelsteckdosen als Stolperfallen erwiesen haben, wurden diese größtenteils wieder entfernt…

Führung durch die UB der LMU München
UB München

Am 26.10.15 standen wir, das heißt der Kurs Q3 Bibl. 2015/18 mit unserer Begleitung Frau Schindler, erwartungsvoll im Eingangsbereich der Zentralbibliothek der LMU. Nachdem unsere erste Führung durch die Bayerische Staatsbibliothek schon sehr spannend und interessant war (wie der vorherige Artikel zeigt), erwartete uns nun also die erste Führung durch eine Universitätsbibliothek…

Führung durch die Bayerische Staatsbibliothek
Bayerische Staatsbibliothek

Am 2. Oktober 2015 bekamen wir, der Kurs Q3 Bibl. 2015/2018, einen ersten Einblick in die Bayerische Staatsbibliothek in München. Hierzu trafen wir uns zunächst an der Prachttreppe der Bibliothek. Dort stellten wir uns gemeinsam mit unseren Dozenten Herrn Dr. Gantert, Herrn Baumeister und Frau Dr. Werr und den neuen Referendaren der 4. Qualifikationesebene für ein Gruppenbild auf. Anschließend erklärte uns Frau Fein, eine Mitarbeiterin der Stabi, die lange Geschichte des Hauses. Besonders bewegte uns die fast vollkommene Zerstörung des Gebäudes zum Ende des Zweiten Weltkriegs…

Führung durch das Deutsche Spielearchiv Nürnberg
Deutsches Spielzeugarchiv

Am 29. Mai 2015 nutzten einige Studenten des Kurses 2013/16 die Anwesenheit in Nürnberg während des Bibliothekartages um das dortige Deutsche Spielearchiv zu besichtigen. Dort wurden wir von Dr. Torsten Lehmann empfangen und zunächst in die Geschichte des Spielearchivs eingeführt. Nachdem es 1985 von dem Germanisten und Medienwissenschaftler Dr. Bernward Thole als private Sammlung in Marburg begonnen worden war, wurde es 2009 von den Museen der Stadt Nürnberg aufgekauft. 2012 zog das Archiv in die Räume des historischen Pellerhauses um, in dem zuvor die Stadtbibliothek untergebracht gewesen war. Derzeit umfasst das Archiv einen Bestand von über 30 000 Spielen, zu denen jährlich ca. 300 Neuerwerbungen hinzukommen…

Previous Page · Next Page