Monthly Archives: Januar 2016
Besuch in der Münchner Stadtbibliothek
Münchener Stadtbibliothek

Zum gemeinsamen Besuch der Münchner Stadtbibliothek versammelten sich die Kurse 2014/17 und 2015/18 am 11. Januar 2016 im Eingangsbereich des Gasteig. Während wir auf ein paar Nachzügler warteten, konnten wir schon einmal die viel gepriesenen Rückgabeautomaten für entliehene Medien begutachten und – was uns überraschte – die langen Schlangen, die sich davor bildeten…

Weihnachtsfeier am Fachbereich oder was hat die Weihnachtsmaus mit dem Staubwedel gemeinsam
20151222_091455

Vor der unterrichtsfreien Zeit zwischen den Jahren fand die traditionelle Weihnachtsfeier am Fachbereich statt. Die Feier wurde von den Studierenden der Bibliothekskurse 2014/17 und 2015/18 mit viel Engagement und Ideenreichtum ausgerichtet und gestaltet: ein buntes Programm aus musikalischen Darbietungen, Vorlesen und einem Lifeact wurde geboten…

Gemeinsame Diplomierungsfeier der Fachrichtungen Archiv- und Bibliothekswesen
Diplomierungsfeier 2015

Am Nachmittag des 11. Dezembers 2015 fand in den Räumen der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns die gemeinsame Diplomierungsfeier der Kurse 2012/2015 der Fachrichtungen Archiv- und Bibliothekswesen statt. Nach der Begrüßung durch den Fachbereichsleiter folgten Grußworte von Frau Dr. Ksoll-Marcon, der Generaldirektorin der Staatlichen Archive, Herrn Dr. Hilpert, Abteilungsleiter der Bayerischen Staatsbibliothek und Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Fachrichtung Bibliothekswesen und Herrn Dr. Braun, den Präsidenten der FHVR…

Studentin des Fachbereichs stellt ihre Diplomarbeit im Bibliotheksforum Bayern vor
BFB Titelblatt

„Haben Sie schon ein Diplomarbeitsthema?“ ist die Frage, mit der man sich spätestens nach der Zwischenprüfung am Fachbereich als angehender Bibliothekar beschäftigen muss. Die Themen entstammen zum einen den persönlichen Interessen der Studierenden, beinhalten aber auch Anregungen seitens der Ausbildungsbibliothek oder Vorschläge der Dozenten am Fachbereich. Das Zusammenspiel dieser verschiedenen Einflussfaktoren macht das Ergebnis interessant – und sollte oftmals nicht nur auf einen kleinen Leserkreis beschränkt bleiben…