Monthly Archives: Mai 2016
Ein Kurs geht um die Welt – Teil 2: Lerwick (Schottland)
lerwick2

Regina (R): Ich habe erfahren, dass Du auf den Shetland-Inseln warst! Das klingt ja wirklich nach dem Rand der bewohnten Welt… Gibt es dort überhaupt Bibliotheken? In welcher Bibliothek genau warst Du?
Esther (E): Shetland liegt vielleicht nicht gerade am Rande der Welt, aber auf jeden Fall am Rand Großbritanniens, 160 km vom schottischen Festland gelegen. Und ja, es gibt Bibliotheken. Ich war in der Shetland Library in der Hauptstadt Lerwick.
R: Puh, also mitten im Atlantik. Wie würdest Du das Bibliothekswesen auf den Inseln beschreiben?…

Neue Publikation zum Bachelorstudiengang „Bibliotheks- und Informationsmanagement“
BFB-Aufsatz Bachelor

Im aktuellen Heft der Fachzeitschrift „Bibliotheksforum Bayern“ (BFB) publizierte Frau Dr. Werr einen Artikel über den neuen Studiengang „Bibliotheks- und Informationsmanagement“, der im Oktober 2015 in der Fachrichtung Bibliothekswesen den bisher bestehenden Diplomstudiengang abgelöst hat. In dem Aufsatz „In der QE 3 löst der Bachelor das Diplom ab“ werden zunächst die zentralen Veränderungen beschrieben, die mit dem Wechsel des Studiengangs einhergehen. Dies betrifft insbesondere die Modularisierung der Lehrinhalte,…

Ein Kurs geht um die Welt : eine Serie bibliothekarischer Reiseinterviews – Teil 1 Waterford in Irland
Regina Reisekolumna

Von Regina Reisekolumna, der rasenden Reisereporterin
Mir als reisender Rasenreporterin – Verzeihung: rasender Reisereporterin ist es von jeher ein Anliegen, Menschen mit Fernweh zu treffen und mir von ihren Reiseerlebnissen erzählen zu lassen. Das inspiriert mich, ich stoße dadurch auf neue Ziele und lerne viel über Land und Leute. Dass ausgerechnet unter Bibliothekaren so reiselustige Leute zu finden sind, hätte ich nie gedacht – bis ich den heißen Geheimtipp erhielt, dass die Studierenden der Fachrichtung Bibliothekswesen an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern schon seit vielen Jahren die Möglichkeit haben, in ihrem zweiten Praktikum für einige Wochen im Ausland zu arbeiten…

Besuch im Druckzentrum der Süddeutschen Zeitung
Süddeutsche Zeitung

Platten, Kapillaren, Farbverhältnisse, … sehr technisch, aber auch sehr interessant wurde es bei unserem Besuch im Druckzentrum der Süddeutschen Zeitung im Osten Münchens. Um halb sechs begann am 28. April unser knapp zweistündiger Blick hinter die Kulissen, denn erst abends geht es in der Druckerei richtig rund. Im gemütlichen Besucherraum beleuchtete unser Guide zunächst die Geschichte der SZ, die am 6. Oktober 1945 mit der Lizenz Nr. 1 der amerikanischen Besatzungszone begann. Dann erläuterte er sehr anschaulich die Grundlagen des Druckverfahrens einer Zeitung, inklusive originaler Druckplatten und kleiner Anekdoten, zum Beispiel der zum Horror der Deadline – insbesondere bei Fußballspielen. Da geht es dann schon einmal um Minuten, damit das Bild der Siegermannschaft noch rechtzeitig aufs Titelblatt des nächsten Tages gebracht werden kann…

Sacherschließung – quo vadis?
Tag Cloud

STEINESTADT. Am 15. April trafen sich Experten aus dem Bereich Wissenschaft und Bibliothek zu einer Diskussionsrunde zum Thema „Sacherschließung – quo vadis?“ Jeweils zwei Wissenschaftler, Bibliothekare, Bibliotheksnutzer und Vertreter aus der Industrie tauschten, angeleitet durch die beiden Moderatoren Bettina Beredt (die Namen aller Beteiligten wurden geändert) und Emil Eloquent, ihre Meinungen zu diesem Thema aus…