Monthly Archives: Juni 2016
Wissenschaftliche Kommunikation in sozialen Netzwerken – Vortrag von Dr. Alice Keller
wissenschaftliche soziale Netzwerke

Extra aus der Schweiz angereist kam am 22.06. ‚Chefbibliothekarin‘ Dr. Alice Keller von der Zentralbibliothek Zürich, um uns über „Wissenschaftliche Kommunikation in sozialen Netzwerken“ zu informieren.
Bereits ihre Promotion schrieb sie zu „Elektronischen Zeitschriften“, was zu dieser Zeit noch ein eher exotisches Thema war. Seitdem hat sich auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Kommunikation viel getan…

Ein Kurs geht um die Welt – Teil 5: Glasgow (Schottland)
glasgow6

Regina (R): Nicole, wohin ging Deine Reise im Rahmen des Auslandspraktikums?
Nicole (N): Ich war in Glasgow, an der Andersonian Library, das ist die Bibliothek der University of Strathclyde. Das ist eine von mehreren Universitäten in Glasgow mit ca. 16.000 Studenten. Sie ist hauptsächlich technisch ausgerichtet, so ist sie die beste Universität im Fachbereich Physik in ganz Großbritannien.
R: Was waren denn Deine Aufgaben in der Bibliothek?…

Besuch beim Verlag edition text + kritik
etk_Besuch

Verlage und Bibliotheken pflegen gemeinhin eher selten direkte Kontakte oder Geschäftsbeziehungen. Und dennoch kann ein grundlegendes gegenseitiges Verständnis für die Arbeit der jeweils anderen Einrichtungen für beide nur förderlich sein, erwerben und lizensieren doch Bibliothekare die Produkte, die in den Verlagen zur Reife entwickelt und auf den Markt gebracht werden. Aus der weitläufigen Münchner Verlagslandschaft konnte der Fachbereich zwischenzeitlich einen guten – um nicht zu sagen: herzlichen – Kontakt zur etk etablieren; ein Besuch in diesem auf geisteswissenschaftliche Fachliteratur spezialisierten Verlag ist mittlerweile fester Bestandteil des Curriculums der bibliothekarischen Ausbildung…

Ein Kurs geht um die Welt – Teil 4: Bozen (Südtirol)
UB Bozen

Regina (R): Iris, Dich hat es ja in den alpinen Raum gezogen, genauer gesagt nach Bozen, wo Du an der dortigen Universitätsbibliothek warst. Was sind die Besonderheiten der Universität Bozen und wie wird von bibliothekarischer Seite damit umgegangen?
Iris (I): Die Universität Bozen erfüllt perfekt das geflügelte Wort „klein, aber fein“.
Mit knapp 3.000 Studierenden bei 5 Fakultäten ist sie zwar bestimmt nicht die größte Universität Italiens, umso persönlicher ist der Kontakt zu den Studierenden und es kann individuell auf ihre Bedürfnisse eingegangen werden…

Vortrag Bookfarm am 01.06.2016 – Aussondern ohne Stress!
Vortrag Seckfort

In nur 5 Jahren hat Sebastian Seckfort seine Geschäftsidee von einem einzigen Bücherregal zu einer ganzen Bücherfarm ausgebaut. Um (bezahlbaren) Platz für seinen großen Hof zu finden, war bald ein Umzug von München nach Leipzig notwendig, seine abgebende Kundschaft findet die Bookfarm aber ohnehin in ganz Deutschland und darüber hinaus. Verkauft wird ebenfalls auf vielen verschiedenen Wegen, um für die aus den wissenschaftlichen Bibliotheken ausgeschiedenen Bücher ein neues Zuhause zu finden…

Ein Kurs geht um die Welt – Teil 3: Cork (Irland)
Boole Library Cork

Regina (R): Judith, wo hast Du Dein Auslandspraktikum verbracht?
Judith (J): Ich war drei Wochen in Cork, der zweitgrößten Stadt Irlands. Mein Praktikum habe ich an der Boole Library gemacht. Das ist die Bibliothek des University College Cork. Sie ist benannt nach George Boole, bei dessen Name wahrscheinlich jeder Bibliothekar zu Recht sofort an AND, OR und AND NOT denkt. R: Das ist ja witzig AND interessant zugleich! Aber Du hast Dich sicherlich nicht nur mit Booleschen Operatoren beschäftigen müssen, oder?…

Vortrag auf der Kanzlertagung der verwaltungsinternen Hochschulen
Kanzlertagung

Im Rahmen der jährlichen Tagung der Kanzler und Verwaltungsleiter der verwaltungsinternen Hochschulen des Bundes und der Länder, die dieses Jahr in St. Quirin am Tegernsee stattfand, hielt Klaus Gantert am 2. Juni einen Vortag zum Tagesordnungspunkt „Bibliotheken der Hochschulen des öffentlichen Dienstes“. Der als Impulsvortrag konzipierte Beitrag konzentrierte sich auf vier Punkte: Vorteile von Bibliotheksverbünden nutzen, Räume funktional und nutzergerecht gestalten, Informationskompetenz vermitteln und Umgang mit elektronischen Medien…