Monthly Archives: September 2016
Führung durch die Bibliothek der Technischen Hochschule Ingolstadt
Hoschschule Ingolstadt

Weit mehr als eine herkömmliche Bibliotheksführung bekamen wir beim Besuch der Bibliothek der Technischen Hochschule Ingolstadt geboten, der für den Kurs 2013/2016 gleichzeitig den Abschluss des Studiums am Fachbereich bedeutete. Zu Beginn der Führung, bei der wir sogar mit Kaffee und kalten Getränken bewirtet wurden, führte uns Frau Schneider, die Leiterin der Hochschulbibliothek, zunächst in die Struktur und das Studienangebot der Hochschule Ingolstadt ein, da erst vor diesem Hintergrund das Aufgabenspektrum der Bibliothek verständlich wird…

Ein Kurs geht um die Welt – Teil 7: St. Gallen (Schweiz) Stiftsbibliothek St. Gallen
St. Gallen

Regina (R): Wie hat es Dir in der Stiftsbibliothek St. Gallen gefallen und was waren Deine Aufgaben?
Elisabeth (E):Die Mitarbeiter waren alle sehr nett und haben mich herzlich aufgenommen. Meine Aufgaben dort waren sehr vielseitig, von typischen Praktikantentätigkeiten, wie Postdienst oder Bücher aus den Magazinen holen und wieder verräumen (schweizerisch „versorgen“), bis hin zu beinahe wissenschaftlichen Tätigkeiten war alles dabei. Ich durfte eine Liste noch unsicherer Inkunabeln bearbeiten und versuchte dabei anhand des Originals und verschiedener Online-Verzeichnisse Angaben wie Erscheinungsjahr, Offizin und Drucker usw. herauszufinden. Besonders gefallen hat mir eine Aufgabe für das Schweizer Fernsehen, für das ich in vielen alten Drucken nach Abbildungen bestimmter Heilpflanzen suchen musste…

Vortrag von Prof. Heidrun Wiesenmüller: Sacherschließung unter FRBR und RDA
Prof. Wiesenmüller

In den letzten Wochen vor der Sommerpause bekam der Fachbereich noch einmal ‚hohen‘ Besuch: Frau Prof. Heidrun Wiesenmüller, die uns als Expertin für die Formalkatalogisierung nach unserem neuen Regelwerk RDA ein Begriff war und auch das entsprechende Lehrbuch dazu verfasst hat, berichtete uns über aktuelle und zukünftige Entwicklungen in der Erschließung nach RDA – überraschenderweise legte sie ihren Fokus dabei aber nicht auf die Formal- sondern eher die Sacherschließung…