Monthly Archives: Mai 2018
Von Archivalien, mysteriösen Kürzeln und „Ich kann nur Kanu“
Wondratschek 2

Erschließen will gelernt sein, Ruderbootfahren noch mehr – oder: Was man im Rahmen des praxisorientierten Teamprojekts lernen kann. Sechs Arbeitstage für das praxisorientierte Teamprojekt im dritten Fachstudienabschnitt kamen für uns wie gerufen. Wir, fünf Studierende des Kurses 2016/19, haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Vorlass des Schriftstellers Wolf Wondratschek zu erschließen und parallel dazu eine virtuelle Ausstellung mit ausgewählten Stücken zu erstellen. Zu diesem Zweck verbrachten wir die Teamprojekttage in der Nähe von Ansbach, wo sich der Vorlass auf dem Anwesen eines Bekannten Wolf Wondratscheks befindet…

Eine kurze neuere Geschichte des Buchmarktes mit Prof. Klaus G. Saur
Saur 2

Am 08.05.2018 hatte der Fachbereich die große Ehre den renommierten Verleger Karl G. Saur zu einem Gastvortrag über die Entwicklung des Buchmarktes in den vergangenen 25 Jahren zu begrüßen. Am Vortrag nahmen sowohl die beiden sich zurzeit am Fachbereich befindenden Kurse des Studiengangs Bibliotheks- und Informationsmanagement, als auch der derzeitige QE3 Kurs der Fachrichtung Archivwesen und weitere interessierte Gäste des Fachbereiches teil. Herr Saur begann den Vortrag mit Thematik der historischen „Heimat“ des Verlagswesens in Deutschland…

Not all the world is a digital stage – The Shakespeare Library in Munich
Shakespeare Library

Founded in 1964 by Wolfgang Clemen, the Munich Shakespeare Library houses the most profound collection of Shakespeariana outside of Britain. Located in the building of the faculty for Language- and Literature it is tightly connected to the department of English and American Studies, specifically the division of English Philology. The professor who holds the Chair for Shakespeare and Early Modern Literature is at the same time head of the library, but the administrative tasks are mostly taken on by Dr. Bettina Boecker, vice head of the library who also teaches at the university, and her team of student assistants. As such, the Shakespare Library is an Research OPL with helpers…

„Bibliotheken früher Christen“. Vortrag von Prof. Roland Kany (Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Altertums / LMU München) am 18.04.2018
Codex Amiatinus

Bibliotheken bzw. Büchersammlungen sind keine Erfindung der Neuzeit. Vielmehr lassen sich entsprechende Einrichtungen bereits lange Zeit vor der Erfindung des Buchdrucks Mitte des 15. Jahrhunderts nachweisen. Zu nennen sind hier etwa die „Bibliothek“ des assyrischen Königs Aššurbanipal in Ninive im heutigen Irak, die berühmte Bibliothek von Alexandria mit ihrer Vielzahl an Schriftrollen, die ihren Zeitgenossen als bedeutendster Wissensspeicher der Antike galt, oder aber die Stiftsbibliothek des Klosters St. Gallen aus dem frühen 8. Jh., die schon allein wegen ihrer beeindruckenden Bestände heute zurecht Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist…