Ehemaliger Student des Fachbereichs auf der IFLA-Tagung in Kapstadt
IFLA Eröffnungsveranstaltung

Als ehemaliger Student an der FHVR bin ich noch im Besitz einiger alter Kursunterlagen. Darunter befindet sich das Skript „Bibliothekswesen im Ausland“ aus dem 4. Fachstudienabschnitt. Ein kurzer Blick hinein zeigt, dass in dem Kurs auch internationale bibliothekarische Organisationen wie die IFLA thematisiert wurden. Im beruflichen Alltag begegnete ich der IFLA und deren Aktivitäten eher selten. Das hat sich vor ca. einem Jahr geändert. Über verschiedene bibliothekarische Informationskanäle wurde ich auf das Förderprogramm für Nachwuchskräfte aufmerksam, das die Teilnahme am IFLA-Weltkongress 2015 in Kapstadt ermöglicht. Zu
Jahresbeginn erhielt ich die schöne Nachricht zusammen mit zwei anderen Nachwuchsstipendiaten bei der Konferenz in Südafrika dabei zu sein. Dort sollten wir in erster Linie im BII-Blog über das Kongressgeschehen berichten sowie die wichtigsten IFLA-Pressemitteilungen ins Deutsche übersetzen. Es blieb natürlich auch etwas Zeit übrig, um Sessions und Workshops zu besuchen oder um an Exkursionen teilzunehmen.

Marius Sarmann,
(Kurs QE 3 Bibl. 2008/11, an der Universitätsbibliothek Passau tätig)

Ein ausführlicher Rückblick auf dieses Ereignis erschien in der BuB (Heft 11/2015) und ist gleichzeitig bei BII-Stories zu finden:

Link zum ausführlichen Bericht

About

Categories: Messe / Kongress Schlagwörter: