Besuch in der Münchner Stadtbibliothek
Münchener Stadtbibliothek

Zum gemeinsamen Besuch der Münchner Stadtbibliothek versammelten sich die Kurse 2014/17 und 2015/18 am 11. Januar 2016 im Eingangsbereich des Gasteig. Während wir auf ein paar Nachzügler warteten, konnten wir schon einmal die viel gepriesenen Rückgabeautomaten für entliehene Medien begutachten und – was uns überraschte – die langen Schlangen, die sich davor bildeten. Nach freundlicher Begrüßung führte uns Frau Roth, Bibliothekarin an der Zentrale am Gasteig, in den Schulungsraum, um uns die Organisationsstruktur und die Besonderheiten der Bibliothek zu erläutern. Neben der Zentrale und den vielen Stadtteilbibliotheken gehören diverse Krankenhausbibliotheken, die juristische Bibliothek im Rathaus, die Monacensia („das literarische Gedächtnis der Stadt München“) sowie ein mobiler Bücherhausdienst zur Stadtbibliothek München. In der Zentrale gibt es außerdem eine Spezialsammlung zur Philatelie (Briefmarkenkunde) sowie einen besonders umfangreichen Bestand an Musikaufnahmen und Noten.
Besonderen Wert legt die Stadtbibliothek auf das Konzept „Bibliothek als Ort“. Sie soll als Treffpunkt dienen, bietet ihren Besuchern kostenloses Wlan und organisiert zahlreiche Veranstaltungen wie z.B. Filmvorführungen oder mehrsprachiges Vorlesen. Wie wir in der Führung durch die verschiedenen – zugegeben im ersten Moment etwas komplex aufgebauten – Ebenen sehen konnten, werden sowohl die zahlreichen Arbeitsplätze, als auch die verfügbaren Spielekonsolen gerne genutzt. Auch der große Bestand an stets aktuellen Zeitungen und Zeitschriften schien uns äußerst attraktiv.
Gerne gesehen hätten wir noch die „verborgenen Orte“ der Bibliothek, besonders das vierstöckige Magazin unter dem Benutzerbereich. Vielleicht kommen wir beim nächsten Besuch in diesen Genuss!
Kurs Q3 Bibl 2014/17

About

Categories: Führung Schlagwörter: