Führung durch die Bibliothek der Hochschule München
Hochschule München 2

Was macht der Kurs 2015/18 am Freitag, den 11.11. um 11:11 Uhr? Weitab vom Faschingstreiben besichtigten wir die Bibliothek der Hochschule München. Wegen der interessanten Gestaltung der Führung durch Herrn Knab erschien uns das jedoch als gute – und ebenso lustige – Alternative.
Nach einer kurzen Begrüßung und Einweisung in die Freihandbibliothek waren wir auch schon am Aufsteller für die Schulungsflyer angekommen, wo wir gleich auf die schwierige Etatsituation im Gegensatz zu den Unibibliotheken aufmerksam gemacht wurden. Deshalb konnten wir die pragmatischere, wenn auch nicht weniger informative Gestaltung der Aushänge nachvollziehen. Weiter ging es zu den Abteilungen der Semesterapparate und zu den Zeitschriften, wobei letztere aus Platzgründen relativ klein ausfällt und vieles elektronisch vorhanden ist. Generell wird hier die gezwungenermaßen verfolgte E-only-policy der Bibliothek deutlich, da in den nächsten Jahren die Teilbibliothek in der Karlstraße aufgelöst wird und damit noch mehr Bestände in die Zentralbibliothek wandern. Im großräumigen Lesesaal angekommen, fiel uns gleich eines auf: Nirgendwo Stromanschlüsse! Bis auf eine Putzfrauen-Steckdose hätten weitere wohl die Idee des einrichtenden Architekten gestört… In einem abschließenden Gespräch im Sitzungsraum ging Herr Knab auf die Vorteile an Hochschulbibliotheken ein: Für die Mitarbeiter bietet sich hier durch die flachen Hierarchien viel Raum für eigenverantwortliches und vielseitiges Arbeiten. Auch Positionen in der Leitungsebene sind an Hochschulbibliotheken größtenteils mit Mitarbeitern der 3. Qualifikationsebene besetzt. Am Ende wurden alle unsere Fragen freundlich und kompetent beantwortet, sodass wir gut gelaunt und informiert ins Wochenende und in die Faschingszeit starten konnten.
Vielen Dank nochmal an Herrn Knab für die aufschlussreiche Führung!
Hannah Daßler und Lena Fischer (Kurs QE 3 Bibl. 2015/2018)

About

Categories: Führung Schlagwörter: