Besuch in der Buchbinderei Obermeier in Rottenburg
Obermeier, Buchbinder

Die Universitätsbibliothek Eichstätt ist vor kurzem neue Geschäftsbeziehungen mit der Firma Obermeier, einem Buchbindebetrieb in Niederbayern, eingegangen. Um ein genaues Bild von diesem Betrieb zu erhalten und persönliche Absprachen vor Ort treffen zu können, fuhren am 20. Juli die Leitung und Geschäftsführung der Abteilung Bestandsentwicklung zum Firmensitz nach Rottenburg. Mit von der Partie waren die Mitarbeiter der Zeitschriftenstelle, für die die Buchbindearbeiten am wichtigsten sind, und außerdem wir Praktikantinnen.
Nach einer freundlichen Begrüßung durch Herrn Obermeier erhielten wir eine Führung durch die Räume der Buchbinderei. Besonders begeisterte uns die kleine Restaurationswerkstatt, die alte Bucheinbände in neuen Glanz erstrahlen lässt. Aber auch die Demonstration des Anfaserns von beschädigtem Hadernpapier gehörte zu den Highlights unserer Führung.
Neben diesen Restaurationsarbeiten bekamen wir einen gründlichen Einblick in die täglichen Arbeiten des Buchbindens, die für die Bibliothek natürlich von größerer praktischer Bedeutung sind. Wir erhielten Demonstrationen der Maschinen für das Zuschneiden der Buchblöcke, für die Herstellung von Faden- und Klebebindung und für das Prägen und Anfügen der Buchbindereinbände. Dabei sprachen wir über Arbeitsabläufe und Software, aber auch über die Entwicklung der Auftragszahlen in den letzten Jahren und die derzeitigen Veränderungen im Zeitschriftengeschäft.
Zum Schluss ließen wir Mitarbeiter der KUEI mit Herrn Obermeier die gelungene Führung noch mit einem kurzen Besuch im Biergarten ausklingen.

Magdalena Hager, Svenja Keller (Kurs QE 3 Bibl. 2016/2019)

About

Categories: Führung Schlagwörter: