Nebenamtliche Dozentin am Fachbereich erhält die Karl-Preusker-Medaille
Preusker Medaille

Am 29. September wurde die Leiterin der Handschriftenabteilung der Bayerischen Staatsbibliothek, Frau Dr. Claudia Fabian, die als nebenamtliche Dozentin am Fachbereich Archiv- und Bibliothekswesen der HföD Französisch für Bibliothekare unterrichtet, in der BSB im Rahmen einer Feierstunde die Karl-Preusker-Medaille verliehen. Der Dachverband der Bibliotheksverbände, Bibliothek & Information Deutschland (BID) e. V., verleiht die Karl-Preusker-Medaille jedes Jahr an eine Person, die sich in besonderer Weise um das Bibliotheks- und Informationswesen verdient gemacht hat. Besonders gewürdigt werden damit in diesem Jahr Frau Dr. Fabians herausragende Verdienste für die Erschließung, Erforschung und Sichtbarmachung des schriftlichen Kulturguts vom Mittelalter bis in die neueste Zeit.

Benannt ist dieser höchste Preis, der im Bibliothekswesen an Einzelpersonen verliehen wird, nach dem sächsischen Beamten Karl Preusker. Preusker war einer der Pioniere des öffentlichen Bibliothekswesens in Deutschland. Die allgemeine Volksbildung war dem Bildungsreformer zeitlebens ein wichtiges Anliegen, da er schon früh aus eigenem Erleben die Bedeutung von Büchern als Schlüssel zur Bildung erkannt hatte. Am 24. Oktober 1828 gründete er im sächsischen Großenhain eine Schulbibliothek, aus der wenig später die erste öffentliche Bibliothek in Deutschland hervorging.

Der Fachbereich grautuliert Frau Fabian sehr herzlich zu dieser hohen Ehrung!

About

Categories: Feiern Schlagwörter: