Ehemalige Absolventin des Fachbereichs gewinnt den Preis „Zukunftsgestalter in Bibliotheken“
Zukunftspreis

Der vom Verlag de Gruyter gestiftete Preis „Zukunftsgestalter in Bibliotheken“ wird in Kooperation mit der Zeitschrift BIBLIOTHEK – Forschung und Praxis (BFP) und dem Netzwerk Zukunftswerkstatt – Kultur- und Wissensvermittlung verliehen; die Preisträger werden jedes Jahr auf dem Bibliothekartag bekannt gegeben und im Rahmen einer kleinen Feier geehrt.
Die Preisträger in diesem Jahr waren Herr Prof. Richard Stang von der Hochschule für Medien in Stuttgart für sein Projekt “Lernwelten für Bibliotheken” und Frau Tessa Sauerwein von der Universitätsbibliothek Bamberg für ihre Arbeit zu “Framework Information Literacy Lessons” (FILL).

Frau Sauerweins Arbeit beschäftigt sich mit der Vermittlung von Informationskonzepten in Bibliotheken und liefert hierbei innovative Ansätze zur Auseinandersetzung mit Fake News im wissenschaftlichen Kontext. Das Framework Information Literacy Lessons zeichnet sich vor allem durch Übungen mit fachspezifischen und interdisziplinären Beispieltexten aus, die die Studierenden zum Mitmachen anregen. Es vermittelt die Lernziele mit verzahnten Praxiskenntnissen aus dem wissenschaftlichen Arbeiten (richtiges Zitieren, Plagiate vermeiden etc.). Durch den beständigen Austausch von Lehrenden und Lernenden mit Hilfe aktivierender Methoden (z.B. Brainstorming und Gruppenpräsentationen) erhält das Framework Information Literacy Lessons sehr stark den Charakter eines Workshops. Das hier vermittelte Wissen stärkt die Kompetenz der Studierenden, Informationen kritisch zu hinterfragen und einzuordnen.

Wir freuen uns ganz besonders, dass mit Frau Sauerwein eine ehemalige Absolventin des Fachbereichs (Kurs 2009/2012) mit diesem besonderen Preis geehrt wurde.

About

Categories: Feiern, Projekt