Besuch bei edition text+kritik
etk Logo Ausschnitt

Ende Januar durften wir den Verlag edition text+kritik im Münchner Osten besuchen, der zum Richard Boorberg Verlag gehört. Die et+k gibt in erster Linie wissenschaftliche Monografien und Reihen zu den Themen Literatur, Musik, Film und den Kulturwissenschaften im Allgemeinen heraus. Ausgehend von der Zeitschrift TEXT + KRITIK, die der Boorberg Verlag 1969 übernommen hatte, entwickelte sich seitdem ein breites Spektrum an geisteswissenschaftlicher Literatur.
In einer anregenden Gesprächsrunde gaben uns Frau Anke Ingmanns von der Geschäftsleitung und Herr Dr. Clemens Heucke, Lektor für den Bereich Film, Einblick ins Verlagsleben. Unsere Fragen nach der Tätigkeit eines Lektors und der Öffentlichkeitsarbeit des Verlages beantworteten sie mit netten Anekdoten aus ihrem Arbeitsleben.
Spannend waren außerdem die Ausführungen zum Verhältnis von elektronischen zu Print-Abonnements. Erwartungsgemäß steigt die Nachfrage nach elektronischen Ausgaben rapide an, jedoch wird z.B. das Kritische Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur – ein germanistisches Standardwerk, das als Loseblattwerk erscheint – immer noch zehn Mal häufiger als Printabonnement bezogen.

(Kurs Q3 Bibl. 2014/2017)

About

Categories: Führung Schlagwörter: