Ein Buch zur bayerisch-schottischen Freundschaft – Studentin des Fachbereichs auf dem May Festival in Aberdeen
May Festival in Aberdeen Logo

Vergangenes Wochenende hat von 29. bis 31. Mai 2015 zum dritten Mal das May Festival in Aberdeen stattgefunden. Auf dem Campus der Universität waren über 100 Veranstaltungen – Vorträge, Lesungen, Ausstellungen usw. – zu verschiedensten Themen wie Film, Musik, Literatur und Wissenschaft angeboten worden. Eine davon war die „Write Aberdeen, Write Regensburg“-Lesung.
Denn 2015 ist ein Jubiläumsjahr: Seit 60 Jahren besteht nun die Städtepartnerschaft zwischen Regensburg und Aberdeen. Aus diesem Anlass war in beiden Städten ein Schreibwettbewerb veranstaltet worden und aus den 20 besten Beiträgen – zehn bayerische und zehn schottische – ist das Buch „Passages“ entstanden.
Aus diesem Anlass durften ich und ein weiterer Gewinner aus Regensburg nach Aberdeen fahren um dort mit den schottischen Schreibern auf dem May Festival das Buch zu präsentieren. Dabei trug jeder seine Geschichte vor – wir Regensburger natürlich die englische Übersetzung davon.
Als angehende Bibliothekarin wollte ich in der Zeit auch unbedingt der Universitätsbibliothek von Aberdeen einen kurzen Besuch abstatten. Das wirklich sehenswerte Gebäude in Zebraoptik ist sehr modern und vor allem innen architektonisch beeindruckend. Außerdem hat man aus dem hohen Gebäude eine wunderschöne Aussicht über die Stadt.
Insgesamt waren es erlebnisreiche, spannende Tage in Aberdeen und es freut mich als künftige Bibliothekarin und Bücherliebhaberin natürlich sehr, dass man als Medium das Buch gewählt hat, um die Freundschaft zwischen Aberdeen und Regensburg zu würdigen.
Lena Dirnberger (Q3 Bibl. 2014/2017)

Während der Lesung

Während der Lesung

Später im Rathaus. Zu sehen sind Gewinner aus Aberdeen/Regensburg, der Hrsg. des Buches und der Bürgermeister von Aberdeen

Später im Rathaus. Zu sehen sind Gewinner aus Aberdeen/Regensburg, der Hrsg. des Buches und der Bürgermeister von Aberdeen

About

Categories: Feiern Schlagwörter: