Interesse am Studium?

Informationen über die Berufsbilder von Archivaren und Bibliothekaren erhalten Sie auf den Websites der jeweiligen Berufsverbände, der einschlägigen Fachportale und vom Informationsdienst der Arbeitsagentur:

Konkrete Informationen zur archivarischen und bibliothekarischen Ausbildung in Bayern und zum Studienablauf am Fachbereich Archiv- und Bibliothekswesen finden Sie auf den Websites des Fachbereichs, der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns und der Bibliotheksakademie Bayern.

Wollen Sie Archivarin / Archivar an einem staatlichen oder kommunalen Archiv bzw. Bibliothekarin / Bibliothekar an einer wissenschaftlichen Bibliothek in Bayern werden und am Fachbereich Archiv- und Bibliothekswesen studieren, müssen Sie bis zum Beginn des Studiums die Fachhochschulreife nachweisen. Bewerben können und sollten Sie sich jedoch bereits durchaus auch schon früher. Darüber hinaus sollten Sie Freude am Umgang mit Menschen haben.

Der erste Schritt des Zulassungsverfahrens besteht in einem zentralen Test, der vom Landespersonalausschuss Bayern (LPA) durchgeführt wird. Die Anmeldung zu diesem Test kann nur zu bestimmten Terminen erfolgen (meist von Ende März bis Ende Juni – wohlgemerkt im Jahr, bevor das Studium beginnt). Die genauen Fristen entnehmen Sie bitte der Website des Landespersonalausschussess. Dort finden Sie auch weitere Informationen zu allen angebotenen Studiengängen, zum Auswahlverfahren und zu den Einstellungsbehörden. Ausführliche Informationen hat der LPA auch in zwei Info-Broschüren zusammengestellt:

Wenn Sie den Test erfolgreich absolviert haben, werden Sie zu einem Strukturierten Interview eingeladen, in dem Sie Ihre außerfachlichen Qualitäten (Schlüsselkompetenzen) unter Beweis stellen können und in dem Sie auch die Möglichkeit haben, Ihren Studiengang und Ihren zukünftigen Beruf besser kennenzulernen. Ein Bericht über die Strukturierten Interviews in der Fachrichtung Bibliothekswesen erschien 2009 im Bibliotheksforum Bayern (3.2009, S. 191-195).

Schreib einen Kommentar